Kompetenztraining

Kompetenztraining zu Hause oder am Arbeitsplatz: Die neue Podcast-Reihe “skills@home” mit Organisationscoach und skillaware-Programmleiterin Dr. Franca Denise Burkhardt sowie der operativen Projektleiterin Luisa Cimmino zeigt Ihnen, wie skillaware die Bankmitarbeitenden bei der langfristigen Kompetenzentwicklung unterstützt.

skills@home ist verfügbar auf Youtube, iTunesStitcher und Listen Notes.

Mit Mitte 40 beruflich noch einmal so richtig durchstarten. Sich selbst verwirklichen, sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen und selbst ein Unternehmen gründen. Viele Menschen arbeiten bewusst ihr ganzes Berufsleben auf ein solches Ziel hin. Aber es gibt auch Personen, die haben keine lange Vorbereitungszeit, sondern müssen reagieren – und das möglichst schnell. Sie müssen aus einer Not eine Tugend machen. Martin Benz, Gründer der Beratungsfirma PROCED hat im skillaware Podcast skills@home erzählt, wie es zu seiner Selbstständigkeit kam und wie er aus einer beruflichen Notsituation Inspiration, Innovationskraft und Gründergeist geschöpft hat.

Bringen weibliche Führungskräfte tatsächlich ganz andere Kompetenzen mit als ihre männlichen Kollegen? Und legen die jüngeren Führungskräfte wirklich mehr Wert auf Kooperation und Teamfähigkeit als ältere? Diese und weitere Fragen hat Franca Burkhardt in einer neuen Folge skills@home mit Alexandra Lau, Geschäftsleitungsmitglied der BLKB thematisiert. 

Mit welchem Mindset man Life Long Learning angehen sollte, wie man Aktivierungsblockaden lösen kann und warum Leichtigkeit beim Thema Kompetenzentwicklung eine wichtige Rolle spielt. Diese Fragen klärt Franca Burkhardt im Gespräch mit René Beeler, Gründer der Plattform Evrlearn. Ausserdem verraten beide, wie sie sich persönlich immer wieder dazu motivieren, die eigenen Kompetenzen kontinuierlich zu trainieren.

“Um gewaltfrei kommunizieren zu können, muss man wissen, wo gewaltvolle Kommunikation beginnt.”

Tobias Egli, unter anderem Laufbahnberater und skillaware-Experte, verrät Tipps und Methoden, wie gewaltfreie Kommunikation gelingen kann. 

Nach einer etwas längeren Sommerpause melden sich Franca Burkhardt und Luisa Cimmino wieder zurück am Podcastmikrofon – und sie bringen ein spannendes Thema mit: In Folge 16 geht es um gewaltvolle Kommunikation. Im gemeinsamen Gespräch wird geklärt was gewaltvolle Kommunikation ist, wo sie vorkommt, wie man sie erkennt und wie sich Menschen und Organisationen davor schützen können.

In der vierten und vorerst letzten Folge “Real Talk!” diskutieren Anita Sigg und Franca Burkhardt folgende Statements:

  1. Standort- oder Laufbahnberatungen sind nur was für Problemfälle!
  2. Wer schon etliche Weiterbildungen absolviert hat und andere Qualifikationen erworben hat, der muss nicht mehr ganz so viel für seine Entwicklung tun!
  3. Entwicklungsinstrumente, Tools oder Beratungen kosten sehr viel Geld und sind daher nicht für alle Mitarbeitende eine Option!

In der dritten Folge “Real Talk!” diskutieren Anita Sigg, Leiterin Fachstelle Personal Finance und Wealth Management an der ZHAW, und Franca Burkhardt folgende Statements:

  1. Banken schaffen zu wenig Strukturen und Raum für die Entwicklung! 
  2. Immer weniger Manager sprechen sich für starke Hierarchien aus! 
  3. Für die Bankenbranche ist es viel schwieriger, ihre Entwicklungskultur zu ändern als für andere Branchen! 

In der zweiten Folge “Real Talk!” diskutieren Anita Sigg, Leiterin Fachstelle Personal Finance und Wealth Management an der ZHAW, und Franca Burkhardt folgende Statements:

  1. Wer will, der kann sich auch entwickeln!
  2. Der grösste Entwicklungsanreiz ist immer noch der Lohn!
  3. Professionals ruhen sich auf ihrem Erfolg aus!

In der ersten Folge von “Real Talk! – Entwicklungsoptionen für Bankmitarbeitende diskutieren Anita Sigg, Leiterin Fachstelle Personal Finance und Wealth Management an der ZHAW, und Dr. Franca Burkhardt folgende Aussagen:

  1. Wer bisher nichts für seine Entwicklung getan hat wird abgehängt!
  2. Mitarbeitende sind für ihre Entwicklung selbstverantwortlich!
  3. Die junge Generation kann die eigene Entwicklung auch noch später in die Hand nehmen!

Welche Kompetenzen brauchen Bankmanager oder Exekutivkräfte und wie werden diese von aussen wahrgenommen? In einem spannenden und offenen Gespräch gibt Guy Lachappelle Einblicke in die Arbeit eines VRP und stellt sich den Fragen zu den Ergebnissen seiner skillaware Selbst- und Fremdevaluation.

Warum sollte ein Vorstandsmitglied auch mal in einer Suppenküche arbeiten?  Was hat es mit dem Begriff der emotionalen Labilisierung auf sich? Und wieso ist Entwicklungsschmerz normal? Diese und viele weitere Fragen diskutiert Kompetenzforscher Prof. Dr. John Erpenbeck im Gespräch mit Franca Burkhardt und Luisa Cimmino.

Was hat es mit dem Begriff der Kompetenzkatastrophe auf sich? Und welchen Einfluss haben Werte auf die Kompetenzentwicklung von Mitarbeitenden? Diese Fragen klären Franca Burkhardt und Kompetenzforscher Prof. Dr. John Erpenbeck in einem gemeinsamen Gespräch.

Welche Faktoren neben dem Lohn spielen für Mitarbeitende eine wichtige Rolle? Und was zeichnet einen besonders attraktiven Arbeitgeber aus? Über diese Themen sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit Gast Jörg Sandrock, Co-Founder von Neon.

Die stetige Entwicklung des eigenen Kompetenzportfolios wird in Zukunft noch bedeutender. Denn ein sich wandelnder Arbeitsmarkt lässt die Kompetenzanforderungen an nahezu alle Beschäftigten steigen. Schlägt sich das auch positiv im Gehalt nieder? Und was unterscheidet dabei kleine, junge Unternehmen von grossen Unternehmen? Jörg Sandrock , Co-Founder von Neon, gibt in der neuen Folge von skills@home spannende Einblicke wie ein junges und innovatives Unternehmen die Aspekte Kompetenzen und Lohn betrachtet.

Was die Innovationsfähigkeit zu einer besonderen Kompetenz macht und welche Weichen eine Organisation stellen muss, um die Innovationsfähigkeit ihrer Mitarbeitenden zu fördern, erfahren Sie in Folge 10 von skills@home – Der Podcast für Kompetenzentwicklung 

In Folge 9 sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit ihrem Gast Prof. Dr. Kuno Schedler über das Thema der Interdisziplinarität. Neben spannenden Einblicken in die Forschung von Prof. Dr. Schedler, geht der Podcast auch der Frage nach, warum es zwischen unterschiedlichen Fachbereichen wiederkehrend zu Fehlkommunikation und Konflikten kommt und wie man die interdisziplinäre Zusammenarbeit aktiv verbessern kann. 

In Folge 8 sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit ihrem Gast Anke Berning über das Thema der interkulturellen Kompetenz. 

In Folge 7 beantworten Franca Burkhardt und Luisa Cimmino eingesendete Fragen von Zuhörerinnen und Zuhörern unter anderem zu Themen wie Stressmanagement und Umgang mit situativer Führung.

In Folge 6 beantworten Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino eingesendete Fragen von Zuhörerinnen und Zuhörer zum Thema Kompetenzen und Kompetenzentwicklung.

Folge 5 beschäftigt sich mit dem Thema Konfliktmanagement. Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino erörtern, wie man mit Konflikten am besten umgeht und wie man sie konstruktiv nutzen kann.

Folge 4 dieser Podcast-Reihe stellt die Frage, wie Führung auch aus dem Home-Office erfolgreich gelingen kann. Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino klären unter anderem, weshalb eine bewusste Führung aktuell besonders wichtig ist. 

In der dritten Podcast-Folge sprechen Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino über das Arbeiten im Home-Office. Das Thema ist aufgrund der aktuellen Lage präsenter denn je. Daher wird geklärt, wie das Arbeiten zuhause erfolgreich gelingen kann und welche Kompetenzen jetzt besonders gefragt sind.

Folge 2 dieser Podcastreihe behandelt die Unterscheidung der Begriffe Kompetenz und Wissen. Dr. Franca Burkhardt erklärt ausserdem wie diese beiden Aspekte miteinander zusammenhängen und warum es wichtig ist die eigenen Kompetenzen regelmäßig zu trainieren.

In der Pilotfolge dieser Podcast-Reihe spricht die Programmleiterin Dr. Franca Burkhardt  über das Zustandekommen der Kampagne skillaware und informiert über die weiteren Ziele und Aktivitäten. Denn, auch in 2020 unterstützt skillaware Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin sich aktiv mit der eigenen Kompetenzentwicklung auseinanderzusetzen. Hinter der Kampagne stehen die Sozialpartner Arbeitgeber Banken, Schweizerischer Bankpersonalverband sowie Kaufmännischer Verband.

Scroll to Top