Kompetenztraining im Podcast Format

Kompetenztraining zu Hause oder am Arbeitsplatz: Die neue Podcast-Reihe «skills@home» mit Dr. Franca Denise BurkhardtOrganisationsentwicklerin und skillaware-Programmleiterin und Luisa Cimmino, Organisationssoziologin und operative Programmleiterin von skillaware, liefert spannende Beiträge und Diskussionen rund um die Themen Kompetenzentwicklung, Life Long Learning, Karrieregestaltung und den Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit sowie Tipps und Tricks für Ihr Kompetenztraining. 

skills@home ist u.a. verfügbar auf Spotify, Apple PodcastsStitcher, Listen Notes 

Wir wissen bereits:

Die Haltung und das Mindset der Stellensuchenden spielt eine ganz bedeutende Rolle, um einen erfolgreichen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt zu meistern. Hier kommt auch das Thema Kompetenzentwicklung ins Spiel. Marijana und Marco haben uns verraten, warum sie ihre Kunden explizit darin bestärken vor allem die sogenannten transversalen Kompetenzen, wie Kommunikationsfähigkeit, Veränderungsfähigkeit, Selbstmotivation, etc. zu trainieren und geben Tipps wie man im Jobinterview mit dem Thema Arbeitslosigkeit umgehen sollten.

It is all about mindset!

Im zweiten der Podcast-Serie nehmen uns Marco und Marijana, Personalberatende beim RAV Zürich erneut mit in ihren Arbeitsalltag. Sie verraten unter anderem mit welcher Haltung Personen die Stellensuche wirklich angehen sollten und warum eine ganz klare Vorstellung vom neuen Job nicht unbedingt ein Erfolgsgarant ist.

Was genau macht eigentlich das RAV? Na, wissen Sie’s?

In einer dreiteiligen Podcast-Serie zeigen die Personalberatenden Marijana Maksimovic und Marco Micheluzzi auf, wie genau sie ihre Kunden bei der Jobsuche begleiten, welche Costumer Journey diese durchlaufen und verraten, warum sie die Stellensuchenden immer wieder darin bestärken, nebst Fachkompetenzen, vor allem auch die transversalen Kompetenzen, wie Kommunikationsfähigkeit, Selbstorganisation oder Veränderungsfähigkeit, zu trainieren. 

So gelingt die Einstimmung auf eine wichtige Rolle: Angebote für Nachwuchsverantwortliche und Praxisbildner
Nachwuchsverantwortliche und Praxisbildner übernehmen eine immens wichtige Aufgabe in Banken. Sie begleiten die Talente von Morgen beim Berufseinstieg. Dabei sollte die eigene Entwicklung nicht zu kurz kommen. Deshalb verraten Mirjam Müller-Neff, CYP und Patrick Wigert, BBZ St. Gallen, welche Workshops, Angebote und Austauschmöglichkeiten den Nachwuchsverantwortlichen und Praxisbildnern zur Verfügung stehen, um sich optimal auf ihre anspruchsvolle und wichtige Rolle vorzubereiten.

Wie können junge Berufseinsteiger*innen optimal begleitet werden? Einblicke in die Arbeit eines Laufbahnberatenden
Tobias Egli ist nicht nur Laufbahnberater, sondern kennt als ehemaliger Mitarbeitender, auch die Bankbranche wie seine eigene Westentasche. Gemeinsam mit Kompetenzexpertin und Organisationsentwicklerin Franca Burkhardt zeigt er auf, wie er jungen Menschen Orientierung gibt, damit diese ihre eigenen Interessen erkennen und Potenziale entfalten können, um die richtigen Weichen für den nächsten Karriereschritt zustellen.

Wie können junge Berufseinsteiger*innen optimal begleitet werden? Die Perspektive eines Elternteils und einer Nachwuchsverantwortlichen Eltern spielen in nahezu jeder Lebensphase eine grosse Rolle im Leben ihrer Kinder. So auch beim wichtigen Schritt der Berufswahl. Was Eltern tun können, um ihren Kindern den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern und wie Nachwuchsverantwortliche hier unterstützen können, darüber berichten Cyrill Feigenwinter, Schulleiter und Vater von Lena (Lernende bei der BLKB) und Anna Keuerleber, Nachwuchsverantwortliche bei der BLKB.

Was bedeutet der Berufseinstieg für junge Menschen? Die Perspektive einer Lernenden und ihrem Nachwuchsverantwortlichen

Yamina Gränicher ist Lernende bei der Valiant Bank. Gemeinsam mit ihrem Nachwuchsverantwortlichen berichtet sie im Podcast, wie sie die aufregende Zeit als Berufseinsteigerin wahrnimmt, was zu Beginn der Lehre besonders herausfordernd war, was sie über das Thema Kompetenzentwicklung denkt und wie sie ihren eigenen Entwicklungsweg bisher reflektiert.

Wie können junge Berufseinsteiger*innen optimal begleitet werden? Einblicke in den Berufsalltag von Nachwuchsverantwortlichen und Praxisbildnern

Corina König ist Nachwuchsverantwortliche bei der Aargauischen Kantonalbank. Ihr Kollege Lars Studer ist Praxisbildner. Gemeinsam geben beide Einblicke in ihr Tätigkeitsfeld und berichten nicht nur, wie sie die Begleitung der Jugendlichen gestalten, sondern verraten auch, wie sie die jungen Berufseinsteiger*innen motivieren, wie sie herausfordernde Situationen meistern und was sie an ihrer Arbeit besonders schätzen.

Studium oder Lehre? Warum vor allem die Banklehre ein super Sprungbrett für die eigene Karriere ist
Junge Schulabsolvent*innen haben in der heutigen Zeit die Qual der Wahl. Sollen sie den universitären Weg einschlagen oder doch lieber in eine Banklehre gehen? In Folge #1 dieser Spezial-Serie sprechen die Bildungsexperten Simon Stadler, COO von CYP und Urs Basler, Managing Partner des Bankenberatungszentrums St. Gallen, ausführlich über dieses Thema. Sie zeigen, unter anderem auf, warum das duale Bildungssystem für junge Menschen ein optimaler Start sein kann, um in der Berufswelt Fuss zu fassen und eine Vielzahl an weiterführenden Karrieremöglichkeiten eröffnet.

Im dritten Teil der Mini-Serie bringt neben Daniela Haze nun auch Jan B. Keller, Co-Founder von mindyourstep seine Perspektive auf das Thema Spitzenpositionen ein. Jan hat uns im Gespräch verraten, warum man in der Vergangenheit in Spitzenpositionen weder Soziologen noch Psycholgen angetroffen hat, was er von Frauenquoten wirklich hält und warum es so schwierig, aber umso notwendier ist für Unternehmen, mehr Diveristät in Verwaltungsratsgremien zu bekommen.
Im zweiten Teil der Mini-Serie erwartet Sie eine spannende Statement-Diskussion. Gemeinsam mit Daniela Haze Stöckli, Partnerin mindyourstep, liefert sich Franca Burkhardt einen hitzigen Schlagabtausch, unter anderem, zu folgenden Aussagen: Männer haben es insgesamt viel leichter als Frauen in eine Spitzenposition zu gelangen, Quotenvereinbarungen, wie z.B. die Frauenquote in Unternehmen, helfen über die Jahre gewachsene strukturellen Ungleichheiten zu nivellieren und junge Menschen sind noch zu unerfahren und sind daher eher weniger geeignet, um eine C-Level oder gar Verwaltungsratsposition zu bekleiden.
Im ersten Teil der Mini-Serie sprechen wir mit Expertin Daniela Haze Stöckli, Partnerin von mindyoustep GmbH. Sie ist spezialisiert auf Executive & Career Sparring von weiblichen Top-Executives sowie Skill-Management entlang von Wertschöpfungsketten in der Finanzdienstleistungsbranche und promovierte am Bankeninstitut der Universität Zürich zum Thema Multichannel Banking. Im Podcast hat Daniela uns unter anderem verraten, wie sich die Anforderungen an Spitzenpositionen in den letzten Jahren verändert haben, was es mit dem sogenannten «Silodenken» auf sich hat und warum Unternehmen unbedingt eine neue Perspektive einnehmen sollten, wenn es um die Zusammensetzung von Verwaltungsratsgremien und die Besetzung von C-Level Positionen geht.
Was bedeutet Resilienz konkret in der Praxis, wie erkenne ich, ob ich meine Widerstandsfähigkeit trainieren muss und sind unsere Grosseltern wirklich resilienter als wir? Ein spannendes Gespräch mit Resilienzexpertin, Unternehmerin und Trainerin, Anja Peter über den positiven Einfluss von Corona auf die Awareness am Thema Stresskrankheiten und warum New Work und Agilitätsbestrebungen grossen Impact haben können auf den (gefühlten) Stresspegel aller Mitarbeitenden.

In unserem Podcast lassen wir neben Fachexperten auch regelmässig Personen zu Wort kommen, die uns mehr über Ihren beruflichen Werdegang und Ihre Karrieregestaltung erzählen. Bereits in vergangenen Podcasts haben wir das Thema Banking Operations adressiert und die dortigen Veränderungen und damit zusammenhängenden Herausforderungen für Mitarbeitende und Führungskräfte diskutiert. Unser heutiger Gast, Christian Steinmann, war selbst lange im Bereich Banking Operations tätig, hat dort seine ersten Berufsjahre nach der Lehre verbracht und sich wohlgefühlt. Doch eines Tages hat er sich entschieden die Bankenwelt zu verlassen und seine Laufbahn in eine ganz andere Richtung zu lenken. Wie es dazu kam erzählt er uns im Gespräch.

Der Skilly Award 2021 in der Kategorie «Entwicklungsheld/in» geht an Vera Würsch. Eine junge, ambitionierte und inspirierende Organisationsentwicklerin, die für sich schon früh erkannt hat, dass Entwicklung in jeder Lebensphase unabdingbar ist. Im Interview erfahren Sie wie es Vera Würsch mit Ende 20 geschafft hat einen eigenen Fachbereich zu verantworten, welchen Herausforderungen sie begegnet und wie es ihr immer wieder gelingt sich zu selbst zu challengen und ihre Wohlfühlzone zu verlassen.

Teil 2: Im zweiten Teil des Interviews stellen die Skilly Award Preisträger ihre beeindruckenden Initiativen im Detail vor. Dominique Zweifel verrät wie sie und ihr Team es geschafft haben innerhalb nur eines Jahres eine interne Kollaboration-App zu designen und umzusetzen. Oliver Ruch berichtet von den Herausforderungen und Erfolgen eines innovativen Entwicklungsprogramms für Frontassistent/innen, welches er und sein Team in 2021 auf die Beine gestellt haben.

Teil 1: Der Skilly Award 2021 in der Kategorie «Team-Projekt Kompetenzentwicklung» geht in diesem Jahr an zwei grossartige Projekte der Julius Bär Academy. Im ersten Teil des Interviews sprechen die HR-Experten Oliver Ruch und Dominique Zweifel über das Wirken und die Ziele der Julius Bär Academy und verraten welche Werte eine erfolgreiche «learning culture» ausmachen und welcher Blick auf Entwicklung dahinter steht

Ein weiteres turbulentes Jahr neigt sich dem Ende zu und einmal mehr hat sich gezeigt, wie wichtig die Themen Kompetenzentwicklung, Life Long Learning und der Erhalt der Arbeitsmarktfähigkeit sind. Genau für diese Themen steht die Kampagne skillaware. Deshalb hat skillaware mit vielen engagierten Partnern auch in diesem Jahr entsprechende Informations-, Unterstützungs- und Aktivierungsangebote für Banken und ihre Mitarbeitenden zur Verfügung gestellt. Zeit also für eine Rückschau. Gemeinsam mit Balz Stückelberger, Jörg Gasser und Franca Burkhardt ziehen wir Bilanz aus 2021, hören wie die beiden Verbände gemeinsame Synergien nutzen und werfen schon einmal einen Blick auf das kommende Kampagnenjahr.

Kurz vor der Herbstpause geht es nochmal um ein wichtiges Thema: Innovation und Bildung. Wie steht es in puncto Innovation eigentlich in der Bildungslandschaft? Im Gespräch mit Raphael Tobler, Gründer der Bildungsplattform eduwo, wurde nicht nur diese Frage geklärt. Diskutiert wurde auch in wieweit Corona das «digital learning“ befeuert hat und Sie erfahren, was die Plattform eduwo bietet, um sich im Dschungel des komplexen Schweizer Bildungssystems zurechtzufinden.
In der dritten Folge zum Thema Banking Operations kommt Christian Wilhelm zu Wort. Digitalisierungsexperte und Strategieberater. Er begleitet unter anderem Digitalisierungsprozesse in Banken. Im heutigen Podcast gibt er Einblicke in seine Arbeit, spricht über Best Practice und darüber welchen Einfluss solche Umstrukturierungen auf Mitarbeitende haben.

Erneut geht es in dieser Folge um die Veränderungen im Fachbereich Banking Operations. Die Transformationsexperten Christoph Schär und Benjamin Hohler beleuchten unter anderem die Frage, welchen Einfluss die Transformation auf die strukturellen und organisationalen Rahmenbedingungen in Banken hat und geben spannende Insights darüber, wie sie ihre Mitarbeitenden auf dieser Reise begleiten und unterstützen.

Der Fachbereich Banking Operations steht unter massivem Veränderungsdruck. Bedingt durch die anhaltende Digitalisierung und Automatisierung wird es viele Berufsbilder in Zukunft nicht mehr geben. Gemeinsam mit ihrem Gast werfen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino einen Blick darauf, was dies für Führungskräfte im Bereich Banking Operations bedeutet und wie diese ihre Mitarbeitenden in solch herausfordernden Zeiten bestmöglich begleiten können.

Man braucht Berater und Beraterinnen, die die Kunden und Kundinnen zu begeistern wissen, die ein besonderes Kundenerlebnis schaffen. Gleichzeitig aber werden Beratungsgespräche immer mehr standardisiert – teilweise ein parasitärer Nebeneffekt von Compliance Vorgaben – Wie aber gehen Banken konkret mit dieser Herausforderung um? Diese und weitere spannende Fragen beantwortet Urs Basler im Teil 2 zum Thema Frontzertifizierung in Banken. 

In der neusten Folge geht es um die Front! Also um die Kundenberaterinnen und Kundenberater in Banken. Mit Front-Experte Urs Basler, geschäftsführender Partner des Bankenberatungszentrum in St. Gallen, wird in Teil 1 einmal genau hingeschaut und danach gefragt: Was genau hat es mit der vermehrten Zertifizierung der Front auf sich und worin liegen die besonderen Herausforderungen für die Mitarbeitenden aber auch für die Zertifizierungsexperten? 

In dieser Woche spricht Marilen Dürr, Präsidentin Smart Regio Basel, Co-Gründerin des Frauennetzwerks womenmatter/s und Leiterin Nachhaltigkeit bei der BLKB, über die Wichtigkeit von Networking und den Blick auf Nachhaltigkeit in Innovationsprozessen. Eine spannende Perspektive! 

Haben Sie schon einmal etwas von Co-Creation gehört? Im Podcast diskutiert Franca Burkhardt gemeinsam mit Innovationsexpertin Brigitta Gyoerfi was es mit dieser Kompetenz auf sich hat, wieso diese so wichtig für ein zukunftsfähiges Unternehmen ist und wie Co-Creation erfolgreich gelebt werden kann. 

Im dritten und letzten Teil zum Thema Innovation geht der Experte Bernhard Lingens gemeinsam mit Organisationsentwicklerin Franca Burkhardt unter anderem der Frage nach, ob die Zusammenarbeit mit Start-ups und die Gründung eigener Innovationlabs wirklich immer eine Erfolgsgarantie sind. 

Zu den Teilen 1 & 2 gelangen Sie weiter unten.

Was genau sind sogenannte innovative Ökosysteme, wie funktionieren sie und warum sind sie so relevant mit Blick in die Zukunft? Das besprechen Innovationsexperte Bernhard Lingens und Organisationsentwicklerin Franca Burkhardt im zweiten Teil der Reihe zum Top-Thema Innovation.

Zu Teil 1 gelangen Sie weiter unten. 

Es erwartet Sie eine spannende 3er Reihe zum Thema Innovation in Verbindung mit Start-ups, Innovation Labs und innovativen Ökosystemen. Teilweise keine leichte Materie – genau deshalb haben Franca Burkhardt und Luisa Cimmino, Bernhard Lingens eingeladen. In der ersten Episode zum Thema klärt der Innovationsexperte was Innovation überhaupt genau bedeutet und welche Mythen und Vorurteile mit diesem Begriff verbunden sind.

Sie möchten einfache aber wirkungsvolle Tipps zum Training Ihrer Kompetenzen erhalten? Dann sind Sie beim Podcast-Format skills@home SPEEDTRAINING genau richtig. In der dritten Folge gibt Ihnen Kompetenzexperte und Laufbahnberater, Adrian Gschwend, Tipps, wie Sie im beruflichen und im privaten Umfeld authentischer agieren können.

In dieser Folge sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit Sergio Casucci, Bereichsleiter des LBZ (Laufbahnzentrum Zürich) über das Thema Arbeitsmarktfähigkeit. Gemeinsam werfen sie einen Blick über den Tellerrand hinaus – besser gesagt, weg vom Bankenplatz hin zu anderen Branchen. Erfahren Sie, welche Branchen aktuell vor besonderen Herausforderungen stehen und wie die Laufbahnberater*innen des LBZ erwerbstätige Personen beim Erhalt ihrer Arbeitsmarktfähigkeit unterstützen.

Bereits in der vorherigen Episode wurde das Konzept der Bogenkarriere näher beleuchtet. In diesem Podcast berichtet nun Joe Müller, ehemaliges Kadermitglied der Swisscom, wie es dort zur Einführung dieses Karrieremodells kam und gibt weitere spannende Einblicke über die Chancen und Herausforderungen. Denn, er selbst hat den Weg der Bogenkarriere eingeschlagen.  

Zur aktiven Gestaltung der eigenen beruflichen Laufbahn gehören auch alternative Karrieremodelle, wie die Bogenkarriere. Was eine Bogenkarriere ausmacht und welche Chancen und Herausforderungen sie bietet, erfahren Sie in dieser Podcast-Episode mit Adi Bucher, Leiter HR und OE der Basellandschaftlichen Kantonalbank. 

Die eigene Laufbahn aktiv gestalten. Wie das gelingt? Darüber sprechen wir mit Lorenz Gerber. Er wagte im letzten Jahr den Schritt einer grossen beruflichen Veränderung: vom Fachverantwortlichen beim Kaufmännischen Verband Schweiz zum Koch. In diesem Podcast Gespräch gibt er Einblicke über die Chancen und Herausforderungen dieser Veränderung.

Zum Abschluss des aktuellen Top-Themas «Veränderungsfähigkeit», hat skillaware-Programmleiterin, Franca Burkhardt, vier erfolgreichen Akteuren aus dem Bankensektor vier Fragen gestellt. 

Erfahren Sie unter anderem, was für die V.I.Ps Veränderung bedeutet, wie sie ihr im Arbeitskontext begegnen, wie ihre Mitarbeitenden mit Veränderung umgehen und welche Herausforderungen auf den Bankenplatz Schweiz zukommen.

Sie möchten einfache aber wirkungsvolle Tipps zum Training Ihrer Kompetenzen erhalten? Dann sind Sie beim Podcast-Format skills@home SPEEDTRAINING an genau der richtigen Stelle. In der zweiten Folge gibt Ihnen Kompetenzexpertin und Laufbahnberaterin, Caroline Schultheiss, Anregungen, wie Sie Ihre Veränderungsfähigkeit im beruflichen aber auch im privaten Umfeld trainieren können.

Change hat in vielen Fällen das Ziel: Agilität gewinnen. Wer allerdings auf Dauer agil sein will, sollte Hierarchien abbauen. Doch was macht Hierarchieabbau mit den Mitarbeitenden? Bedeutet es für einen CEO nicht auch Machtverlust? Und spielen Status, Geld und Rang in flachen Hierarchien überhaupt noch eine Rolle? 

All diese Fragen beantworten John Häfelfinger und Franca Burkhardt in der letzten Folge der Mini-Podcast Reihe «Erfolgsfaktoren für Veränderung».

Warum die Summe aller Projekte nicht unbedingt «Change» bedeutet, besprechen John Häfelfinger und Franca Burkhardt in der dritten Folge zum Thema Veränderungsfähigkeit.

In der zweiten Folge zum Thema Veränderungsfähigkeit verraten John Häfelfinger und Franca Burkhardt, unter anderem, was Change für Mitarbeitende wirklich bedeutet, welche Emotionen er auslöst und wie es gelingt, die Motivation und den Gemeinschaftsgedanken auf Dauer zu stärken. 

Wie erlebt ein CEO selbst Veränderung und wie geht er mit entsprechenden Herausforderungen um? Wie lässt sich eine organisationsweite und tiefgreifende Veränderung einer ganzen Organisation bewerkstelligen und wie können die Mitarbeitenden auf diese Reise mitgenommen werden? Diese und viele weiteren Fragen hat Franca Burkhardt John Häfelfinger, CEO der Basellandschaftlichen Kantonalbank, in insgesamt vier spannenden Gesprächen stellen dürfen. 

Im ersten Teil dieser neuen Mini-Podcast Reihe hat John Häfelfinger verraten warum es mit Blick in die Zukunft richtig und notwendig war, dass seine Bank einen Changeprozess auf unterschiedlichen Ebenen durchläuft. 

Sie möchten einfache aber wirkungsvolle Tipps zum Training Ihrer Kompetenzen erhalten? Dann sind Sie beim Podcast-Format skills@home SPEEDTRAINING an genau der richtigen Stelle. In der ersten Folge gibt Ihnen Kompetenzexpertin und Laufbahnberaterin, Caroline Schultheiss, Anregungen, wie Sie Ihre Anpassungsfähigkeit im beruflichen aber auch im privaten Umfeld trainieren können.

skills@home – Der Podcast für Kompetenzentwicklung ist mit spannenden Themen und interessanten Gästen zurück!

In der ersten Folge des neuen Jahres, haben Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit Caroline Schubiger, Leiterin Beruf und Beratung beim Kaufmännischen Verband über das Thema Veränderungsfähigkeit gesprochen. Diskutiert wurde unter anderem, warum vielen Menschen Veränderung so schwer fällt und welche Bedeutung Veränderung für Caroline ganz persönlich hat.

skills@home – Der Podcast für Kompetenzentwicklung geht heute in die letzte Runde! Im neuen Jahr sind wir wieder mit weiteren spannenden Themen und interessanten Gästen zurück. Vielen Dank an alle Zuhörerinnen und Zuhörer für’s Einschalten, für das Feedback und die Anregungen. 

Für die letzte Folge haben Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit den Arbeitnehmervertreterinnen Sandra Vigini und Nicole Kummer Mebsouth (ZKB) über das Thema Mitarbeitende 45+ gesprochen. Sie haben unter anderem verraten, wie die Arbeitnehmervertretung die älteren Mitarbeitenden in ihrer Entwicklung unterstützt und begleitet. 

skillaware präsentiert den Preisträger in der Kategorie „Besondere Team- oder HR-Initiative im Bereich Kompetenzentwicklung und Life Long Learning“: HR-Team der Zürcher Kantonalbank

Mit der Lerninitiative Give.Take.Learn gibt das HR-Team der ZKB allen Mitarbeitenden ein hochwertiges und innovatives Entwicklungstool an die Hand. Boris Billing, Leiter Personalentwicklung, hat skillaware in einem spannenden Gespräch verraten, was Give.Take.Learn ausmacht und wie die Mitarbeitenden darauf reagiert haben.

Die Generation Y ist arbeitsfaul & verwöhnt, Baby Boomer sind veränderungsscheu und wissen nicht, wie man eine Excel öffnet. Für jede Generation halten sich hartnäckig bestimmte Vorurteile, Mythen und Stereotype. In einer neuen Folge skills@home gehen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino der Frage nach, welches Bild von den älteren Generationen vermittelt wird und welchen Einfluss dieses auf Mitarbeitende und Arbeitgeber hat.

Mit Mitte 40 beruflich noch einmal so richtig durchstarten. Sich selbst verwirklichen, sich einen lang gehegten Wunsch erfüllen und selbst ein Unternehmen gründen. Viele Menschen arbeiten bewusst ihr ganzes Berufsleben auf ein solches Ziel hin. Aber es gibt auch Personen, die haben keine lange Vorbereitungszeit, sondern müssen reagieren – und das möglichst schnell. Sie müssen aus einer Not eine Tugend machen. Martin Benz, Gründer der Beratungsfirma PROCED hat im skillaware Podcast skills@home erzählt, wie es zu seiner Selbstständigkeit kam und wie er aus einer beruflichen Notsituation Inspiration, Innovationskraft und Gründergeist geschöpft hat.

Bringen weibliche Führungskräfte tatsächlich ganz andere Kompetenzen mit als ihre männlichen Kollegen? Und legen die jüngeren Führungskräfte wirklich mehr Wert auf Kooperation und Teamfähigkeit als ältere? Diese und weitere Fragen hat Franca Burkhardt in einer neuen Folge skills@home mit Alexandra Lau, Geschäftsleitungsmitglied der BLKB thematisiert. 

Mit welchem Mindset man Life Long Learning angehen sollte, wie man Aktivierungsblockaden lösen kann und warum Leichtigkeit beim Thema Kompetenzentwicklung eine wichtige Rolle spielt. Diese Fragen klärt Franca Burkhardt im Gespräch mit René Beeler, Gründer der Plattform Evrlearn. Ausserdem verraten beide, wie sie sich persönlich immer wieder dazu motivieren, die eigenen Kompetenzen kontinuierlich zu trainieren.

«Um gewaltfrei kommunizieren zu können, muss man wissen, wo gewaltvolle Kommunikation beginnt.»

Tobias Egli, unter anderem Laufbahnberater und skillaware-Experte, verrät Tipps und Methoden, wie gewaltfreie Kommunikation gelingen kann. 

Nach einer etwas längeren Sommerpause melden sich Franca Burkhardt und Luisa Cimmino wieder zurück am Podcastmikrofon – und sie bringen ein spannendes Thema mit: In Folge 16 geht es um gewaltvolle Kommunikation. Im gemeinsamen Gespräch wird geklärt was gewaltvolle Kommunikation ist, wo sie vorkommt, wie man sie erkennt und wie sich Menschen und Organisationen davor schützen können.

In der vierten und vorerst letzten Folge «Real Talk!» diskutieren Anita Sigg und Franca Burkhardt folgende Statements:

  1. Standort- oder Laufbahnberatungen sind nur was für Problemfälle!
  2. Wer schon etliche Weiterbildungen absolviert hat und andere Qualifikationen erworben hat, der muss nicht mehr ganz so viel für seine Entwicklung tun!
  3. Entwicklungsinstrumente, Tools oder Beratungen kosten sehr viel Geld und sind daher nicht für alle Mitarbeitende eine Option!

In der dritten Folge «Real Talk!» diskutieren Anita Sigg, Leiterin Fachstelle Personal Finance und Wealth Management an der ZHAW, und Franca Burkhardt folgende Statements:

  1. Banken schaffen zu wenig Strukturen und Raum für die Entwicklung! 
  2. Immer weniger Manager sprechen sich für starke Hierarchien aus! 
  3. Für die Bankenbranche ist es viel schwieriger, ihre Entwicklungskultur zu ändern als für andere Branchen! 

In der zweiten Folge «Real Talk!» diskutieren Anita Sigg, Leiterin Fachstelle Personal Finance und Wealth Management an der ZHAW, und Franca Burkhardt folgende Statements:

  1. Wer will, der kann sich auch entwickeln!
  2. Der grösste Entwicklungsanreiz ist immer noch der Lohn!
  3. Professionals ruhen sich auf ihrem Erfolg aus!

In der ersten Folge von «Real Talk! – Entwicklungsoptionen für Bankmitarbeitende diskutieren Anita Sigg, Leiterin Fachstelle Personal Finance und Wealth Management an der ZHAW, und Dr. Franca Burkhardt folgende Aussagen:

  1. Wer bisher nichts für seine Entwicklung getan hat wird abgehängt!
  2. Mitarbeitende sind für ihre Entwicklung selbstverantwortlich!
  3. Die junge Generation kann die eigene Entwicklung auch noch später in die Hand nehmen!

Welche Kompetenzen brauchen Bankmanager oder Exekutivkräfte und wie werden diese von aussen wahrgenommen? In einem spannenden und offenen Gespräch gibt Guy Lachappelle Einblicke in die Arbeit eines VRP und stellt sich den Fragen zu den Ergebnissen seiner skillaware Selbst- und Fremdevaluation.

Warum sollte ein Vorstandsmitglied auch mal in einer Suppenküche arbeiten?  Was hat es mit dem Begriff der emotionalen Labilisierung auf sich? Und wieso ist Entwicklungsschmerz normal? Diese und viele weitere Fragen diskutiert Kompetenzforscher Prof. Dr. John Erpenbeck im Gespräch mit Franca Burkhardt und Luisa Cimmino.

Was hat es mit dem Begriff der Kompetenzkatastrophe auf sich? Und welchen Einfluss haben Werte auf die Kompetenzentwicklung von Mitarbeitenden? Diese Fragen klären Franca Burkhardt und Kompetenzforscher Prof. Dr. John Erpenbeck in einem gemeinsamen Gespräch.

Welche Faktoren neben dem Lohn spielen für Mitarbeitende eine wichtige Rolle? Und was zeichnet einen besonders attraktiven Arbeitgeber aus? Über diese Themen sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit Gast Jörg Sandrock, Co-Founder von Neon.

Die stetige Entwicklung des eigenen Kompetenzportfolios wird in Zukunft noch bedeutender. Denn ein sich wandelnder Arbeitsmarkt lässt die Kompetenzanforderungen an nahezu alle Beschäftigten steigen. Schlägt sich das auch positiv im Gehalt nieder? Und was unterscheidet dabei kleine, junge Unternehmen von grossen Unternehmen? Jörg Sandrock , Co-Founder von Neon, gibt in der neuen Folge von skills@home spannende Einblicke wie ein junges und innovatives Unternehmen die Aspekte Kompetenzen und Lohn betrachtet.

Was die Innovationsfähigkeit zu einer besonderen Kompetenz macht und welche Weichen eine Organisation stellen muss, um die Innovationsfähigkeit ihrer Mitarbeitenden zu fördern, erfahren Sie in Folge 10 von skills@home – Der Podcast für Kompetenzentwicklung 

In Folge 9 sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit ihrem Gast Prof. Dr. Kuno Schedler über das Thema der Interdisziplinarität. Neben spannenden Einblicken in die Forschung von Prof. Dr. Schedler, geht der Podcast auch der Frage nach, warum es zwischen unterschiedlichen Fachbereichen wiederkehrend zu Fehlkommunikation und Konflikten kommt und wie man die interdisziplinäre Zusammenarbeit aktiv verbessern kann. 

In Folge 8 sprechen Franca Burkhardt und Luisa Cimmino mit ihrem Gast Anke Berning über das Thema der interkulturellen Kompetenz. 

In Folge 7 beantworten Franca Burkhardt und Luisa Cimmino eingesendete Fragen von Zuhörerinnen und Zuhörern unter anderem zu Themen wie Stressmanagement und Umgang mit situativer Führung.

In Folge 6 beantworten Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino eingesendete Fragen von Zuhörerinnen und Zuhörer zum Thema Kompetenzen und Kompetenzentwicklung.

Folge 5 beschäftigt sich mit dem Thema Konfliktmanagement. Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino erörtern, wie man mit Konflikten am besten umgeht und wie man sie konstruktiv nutzen kann.

Folge 4 dieser Podcast-Reihe stellt die Frage, wie Führung auch aus dem Home-Office erfolgreich gelingen kann. Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino klären unter anderem, weshalb eine bewusste Führung aktuell besonders wichtig ist. 

In der dritten Podcast-Folge sprechen Dr. Franca Burkhardt und Luisa Cimmino über das Arbeiten im Home-Office. Das Thema ist aufgrund der aktuellen Lage präsenter denn je. Daher wird geklärt, wie das Arbeiten zuhause erfolgreich gelingen kann und welche Kompetenzen jetzt besonders gefragt sind.

Folge 2 dieser Podcastreihe behandelt die Unterscheidung der Begriffe Kompetenz und Wissen. Dr. Franca Burkhardt erklärt ausserdem wie diese beiden Aspekte miteinander zusammenhängen und warum es wichtig ist die eigenen Kompetenzen regelmäßig zu trainieren.

In der Pilotfolge dieser Podcast-Reihe spricht die Programmleiterin Dr. Franca Burkhardt  über das Zustandekommen der Kampagne skillaware und informiert über die weiteren Ziele und Aktivitäten. Denn, auch in 2020 unterstützt skillaware Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin sich aktiv mit der eigenen Kompetenzentwicklung auseinanderzusetzen. Hinter der Kampagne stehen die Sozialpartner Arbeitgeber Banken, Schweizerischer Bankpersonalverband sowie Kaufmännischer Verband.

Scroll to Top